Welche Modeaktien heute noch lohnen

0

Mode ist schnelllebig und daher klingt es auch immer ein wenig seltsam, in Modeaktien zu investieren. Dieser Markt ist scheinbar sehr unsicher, da es zum einen sehr viele Modelabel gibt und zum anderen der Markt heiß umkämpft wird. Aktuell haben es vor allem die Label aus den USA sehr schwer, sich auf dem europäischen Markt zu behaupten und das macht Unternehmen wie Abercrombie & Fitch, aber auch Guess zu schaffen. Trotzdem sind die Modeaktien dieser Firmen an den Börsen erfolgreich.

Die Europäer sind besser

Während die amerikanischen Modelabel ihre Schwierigkeiten haben, stehen die britischen Bekleidungsunternehmen deutlich besser da. Die britische SuperGroup hat in den vergangenen Jahren ihren Börsenwert fast verdoppelt und ist momentan dabei, eine neue Bestmarke an der Börse aufzustellen. Die SuperGroup Marke „Superdry“ ist auf einem sehr erfolgreichen Expansionskurs und das macht sich auch im Handel bemerkbar. Eine erfolgreiche Modeaktie ist auch Inditex aus Spanien, zu der unter anderem auch die bekannte Marke „Zara“ gehört. Das Unternehmen hat europaweit mittlerweile 7000 Geschäfte und kann durch schnelle Kollektionswechsel seine Kunden immer wieder neu beeindrucken.

Die noblen Marken

Auch im oberen Preissegment gibt es einige Modeaktien, die vielversprechend sind. Dazu gehört unter anderem das deutsche Nobellabel Hugo Boss. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit einige Schwächen, aufgrund der nicht enden wollenden Rabattschlachten auf dem Modemarkt. Auch der sinkende Absatz in China und den USA warf Hugo Boss immer wieder zurück. Inzwischen hat sich das Unternehmen jedoch wieder gefangen und konnte gute Zahlen präsentieren, die den Kurs der Aktie wieder nach oben schnellen ließen. Eine gute Bilanz kann auch das Label Michael Kors vorweisen, das Gleiche gilt auch für Nordstrom, die beide ein Potenzial von 30 % und mehr haben. Michael Kors, Hugo Boss und Nordstrom können davon profitieren, dass die Reichen dieser Welt auch in Krisenzeiten teure Kleidung kaufen.

Wer mischt die Branche mit Modeaktien auf?

Es sind die jungen Label, die die Börse kräftig aufmischen, denn sie stehen für preiswerte Mode, die sich jeder leisten kann und das kommt gut an. Zu den Gewinnern an der Börse gehört sowohl das irische Unternehmen Primark, das Mode zu Spottpreisen anbietet, als auch der „alte Hase“ H&M aus Schweden, der immer wieder hervorragende Resultate an der Börse verzeichnen kann. Beide, Primark und auch H&M, konnten ihren Umsatz von 16 aus 23 % steigern und das macht sich auch im Aktienhandel bemerkbar. Die Aktien sind nicht allzu teuer und sie versprechen immer eine gute Rally, denn die schnelle Mode zum Wegwerfen ist nach wie vor im Trend.

Teilen.

Über Autor

Auf modeheute.de dreht sich alles um die allerneuesten Kreationen aus London, Mailand und Paris.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo