Was macht eine gute Sonnenbrille aus?

0

Die Preisspanne bei Sonnenbrillen ist beachtlich. Der Kunde hat die Wahl zwischen besonders günstigen Modellen beim Discounter bis hin zu teuren Produkten beim Optiker. Dazu gibt es moderne, klassische und ausgefallene Sonnenbrillen. Die Aufgabe ist klar: Neben modischen Gesichtspunkten schützt die Sonnenbrille in erster Linie die Augen vor UV-Strahlung. Allerdings drehen fälschlicherweise gerade die jüngeren Kunden die Reihenfolge oftmals um. Statt des UV-Schutzes soll die Brille vor allem gut aussehen.

Qualitätskriterien einer guten Sonnenbrille

Gute Sonnenbrillen filtern das UV-Licht nahezu vollständig heraus. Die dafür benötigten Gläser sind für den Kunden am „CE“-Zeichen erkenntlich. Das entsprechende Zertifikat gewährleistet die Einhaltung von Mindestqualitätsansprüchen. Zu beachten sind ferner die Blendschutz-Kategorien, die angeben, wie viel Licht das Glas durchlässt. Für die europäischen Breitengrade ist die Schutzstufe zwei mit einer Lichtabsorption von 57 bis 82 Prozent ideal. Neben der Qualität zeichnet sich eine gute Sonnenbrille durch eine perfekte Passform aus. Nur mit einer richtig sitzenden Brille wird der seitliche Eintritt von ungefilterten Strahlen an das Auge ausgeschlossen. Eine gute Sonnenbrille hat in der Regel ihren Preis. Zwar können auch unter günstigen Modellen qualitativ hochwertige Brillen zu finden sein, dies stellt allerdings eher die Ausnahme dar.

Was macht eine gute Sonnenbrille aus?Qualitativ hochwertige Sonnenbrillen sind unter anderem bei Edel-Optics erhältlich. Besagter Onlineoptiker bietet aktuelle, modische Modelle zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Besucher findet eine Vielzahl an unterschiedlichen Marken und Kollektionen vor. Sowohl Vertreter schlichter Eleganz wie auch Befürworter glamouröser, ausgefallener Sonnenbrillen werden fündig. Dennoch wissen die angebotenen Produkte nicht nur mit ansprechender Optik zu überzeugen, sondern genügen auch höchsten Ansprüchen an die Qualität der Materialien und der Verarbeitung. Erlesene Metallgestelle und ausgewählte Kunststoffe sorgen für optimalen Tragekomfort. Dazu sind die Gläser kratzfest sowie bruchsicher und genügen selbstverständlich den angesprochenen Standards.

Seit mehreren Jahren sehr populär unter den Sonnenbrillen sind die Modelle der Marke Ray Ban. Das Unternehmen wurde bereits 1937 gegründet und steht seitdem für besten Schutz der Augen bei gleichzeitig makellosem Design. Den Designern gelingt es immer wieder aufs Neue, eindrucksvoll die beiden Extreme Funktionalität und schickes Aussehen miteinander zu vereinen. In jedem Sommer ist das Logo von Ray Ban auf den unterschiedlichsten Modellen zu finden. Selbstverständlich schützen die Brillen auch bestens vor UV-Strahlung. Alles in allem liefert Ray Ban folglich gute, überzeugende Sonnenbrillen.

Teilen.

Über Autor

Auf modeheute.de dreht sich alles um die allerneuesten Kreationen aus London, Mailand und Paris. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@modeheute.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?